Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz der Welt verändern.

Sprichwort der Xhosa

Wer sind wir?

Filius ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Waisen und hilfebedürftigen Kindern aus Südafrika einen besseren Start ins Leben zu geben. Wir …

mehr lesen

Wen unterstützen wir?

Anfang 2012 hatten wir die Gelegenheit, verwaiste Kinder in Bushbuckridge, Südafrika zu besuchen und uns selbst ein Bild von ihren Lebensumständen zu machen.  …

mehr lesen

Wie wollen wir helfen?

Zuallererst geht es darum, den Hunger zu bekämpfen. Mme. Violet und die Kinder haben einen kleinen Garten angelegt und Mais und Erdnüsse gepflanzt. In dem heißen …

mehr lesen

Wer sind wir?

Das Projekt Tsogang Basadi

Filius ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Waisen und hilfebedürftigen Kindern aus Südafrika einen besseren Start ins Leben zu geben.

Wir wollen den Kindern helfen, ihnen Mut machen und dafür Sorge tragen, dass sie einmal am Tag eine warme Mahlzeit bekommen.

Unsere eigenen Kinder sind erwachsen, sie mussten weder Hunger leiden, noch auf medizinische Versorgung verzichten. Kleidung und Spielzeug hatten sie mehr als wirklich nötig.

Drei von unseren erwachsenen Kindern leben z.Zt. in Afrika. Während unseres Besuches Anfang 2012 in Afrika hatten wir Kontakt zu den Kindern und Betreuerinnen des Projektes Tsogang Basadi.

Wir haben in traurige Kinderaugen geschaut. Wir haben in frohe Kinderaugen geschaut. Froh, weil sie unser Interesse hatten. Wir haben den Betreuerinnen unseren Respekt gezollt. Respekt vor ihrem selbstlosen Einsatz zum Wohle der Kinder. Auch uns sind diese Frauen mit großer Herzlichkeit begegnet.

Kinder des Projekts Tsogang Basadi

Wir waren sowohl erstaunt als auch betroffen. Erstaunt über so viel Lebensfreude, Mut, Durchhaltevermögen … bei all den Nöten.
Wir können von diesen Menschen viel lernen. Sie teilen das Wenige, das sie haben ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Sie helfen, weil es sie glücklich macht.
Betroffen darüber, dass die Kinder oft hungrig schlafen gehen müssen. Auch darüber, dass sie bei Temperaturen um den Gefrierpunkt morgens ohne Jacke – nur in dünner Schuluniform – mehrere Kilometer zur Schule gehen müssen.

Betroffen und erstaunt über die riesige Freude, die unser Besuch bei ihnen hervorgerufen hat. Wir wollen diese Menschen in gar keinem Fall ändern, sondern ihnen als Partner zur Seite stehen.

Ja und dann haben wir im Freundeskreis davon erzählt. Mit Freunden spricht man ja auch über Gefühle. Auf diesem Weg haben 10 Menschen spontan zusammengefunden und den Verein Filius gegründet. Jeder hat Aufgaben übernommen. Wir hoffen natürlich auf weitere Mitstreiter.

Wen unterstützen wir?

Given Mokoena (13) mit seiner Schwester – Ein elektrischer Rollstuhl wäre eine große Erleichterung

Anfang 2012 hatten wir die Gelegenheit, verwaiste Kinder in Bushbuckridge, Südafrika zu besuchen und uns selbst ein Bild von ihren Lebensumständen zu machen. Wir waren tief beindruckt von ihrem Lebensmut, ihrer Wärme und Würde. Wir lernten Kinder kennen wie: Given Mokoena, 13 Jahre alt Given wurde mit einer Körperbehinderung geboren. Er lebt mit seiner Schwester, seinem Bruder und seiner Mutter in einer drei mal vier Meter großen Wellblechhütte.
 
 
 
 

Given mit seinem neuen Rollstuhl

Given mit seinem neuen Rollstuhl

Given ist auf den Rollstuhl angewiesen. Seine kleine Schwester Sandra schiebt ihn Tag für Tag in die Schule. Filius hat ihm beim Besuch 2013 ein neues Sitzkissen mitgebracht.

Mittlerweile ist Given stolzer Besitzer eines neuen Rollstuhls durch die Initiative von Filius und Rotary White River.
 
 
 
 
 
 
 
 
In all diesem Elend gibt es das Projekt Tsogang Basadi, das heißt: Wacht auf, Frauen

Die Gründerin Violet Mokwena mit Kindern

Gegründet wurde das Projekt 2004 von einer Großmutter namens Violet Mokwena, die es nicht mehr ertragen konnte, Kinder im Müll nach Essbarem suchen zu sehen. Auf die Frage woher sie ihre Stärke bekommt, antwortet sie: aus dem Gebet! Wenn wir die Kinder ansehen, können wir es uns nicht leisten, die Hoffnung zu verlieren. Sie können doch nirgendwo anders hin, für Essen und ein bisschen Zuneigung …

Nun versucht sie mit bescheidensten Mitteln, 56 Kindern einmal pro Tag eine Mahlzeit zukommen zu lassen. Unterstützt wird sie von freiwilligen Helferinnen. Aber viel zu oft blieb der Teller leer, weil nichts vorhanden war, was sie den Kindern geben konnte. Diese eine Mahlzeit bestand aus Toastbrot und Saft und war für die meisten Kinder die einzige Nahrung am Tag. Dank der Unterstützer von Filius ist für die nächsten Monate eine warme Mahlzeit am Tag gesichert. Das Projekt findet in Maviljan Village statt, einem Township in Bushbuckridge und liegt zwischen Hoedspruit und Nelspruit an der Grenze zum Krüger Park.

Mittagessen, dank Filius

Mittagessen, dank Filius

Nach der Schule treffen die Kinder müde und voller Hoffnung ein und bekommen von Mme. Violet das, was sie immer hat: eine Umarmung, Wärme, ein herzliches Lachen und – dank Filius – ein Mittagessen.

Wir wünschen uns, dass diese Kinder die Freude und Liebe erleben, von der sie so viel geben. Wir möchten ihnen helfen, eine faire Chance zu bekommen, mit guter Ernährung, Gesundheit und Ausbildung.
Wir können nicht die Welt retten, aber großartige Menschen wie Mme. Violet, ihre Helferinnen und die Kinder zu unterstützen müsste doch möglich sein.

Wo viele sich zusammen tun, kann man viel bewegen!

Wie wollen wir helfen?

Zuallererst geht es darum, den Hunger zu bekämpfen.

Der neue Regentank

Der neue Regentank

Mme. Violet und die Kinder haben einen kleinen Garten angelegt und Mais und Erdnüsse gepflanzt. In dem heißen Klima muss der Garten bewässert werden und der Regentank war viel zu klein.

Filius hat Anfang 2014 einen größeren Regentank besorgt. Jetzt haben sie mehr Wasser und sind unabhängiger von der unzuverlässigen kommunalen Wasserversorgung.

 
 
 

offene Feuerstelle als „Küche“

offene Feuerstelle als „Küche“

Sie wünschen sich auch ein kleines Küchengebäude , denn die Kinder essen bei gutem Wetter im Freien und sonst in Etappen in einem Abstellraum und einer Garage. Es gibt zwar ab und zu Strom, aber es ist kein Herd vorhanden. Sie kochen auf offenem Feuer hinter der Hütte, die sie als „Küche“ benutzen.

 
 
 
 

Essensausgabe

Wir sammeln Geld, um eine Grundversorgung an Lebensmitteln sicherzustellen. Die Lebensmittelkosten belaufen sich auf 6.000 Rand im Monat. Das sind 600 Euro im Monat, ca. 10 Euro pro Kind pro Monat. Mittlerweile ist es Filius dank der vielen Spenden und Helfer gelungen, die Lebensmittel für die nächsten Monate zu finanzieren. Die Freude darüber ist unbeschreiblich. Die Kinder kommen jetzt nach der Schule mit der Gewissheit angelaufen, dass es etwas zu essen gibt.

Um regelmäßige Einnahmen zu erzielen, sind wir auf Einnahmen aus einmaligen Spenden und Daueraufträgen angewiesen. Nur so können wir planen und den monatlichen Bedarf an Lebensmitteln gewährleisten. Unsere Bankverbindung lautet:

Volksbank Dortmund
Kontoinhaber: Filius e.V.
Kto. 6465022100
BLZ: 441 600 14
IBAN: DE02441600146465022100
BIC: GENODEM1DOR

Das Geld fließt zu 100% an das Projekt. Zuallererst für Nahrung und dann für dringend benötigte warme Kleidung und Schuluniformen ( eine komplette Schuluniform kostet 300 Rand,ca. 30 Euro). Das geschieht über regelmäßige Einnahmen (Mitgliedsbeiträge, Daueraufträge), individuelle Spenden, Sammelaktionen usw.. Wir werden genau darlegen, was mit dem Geld angeschafft wird, die Kinder vorstellen und regelmäßig von ihrem Leben und ihren Fortschritten berichten.

Wie können Sie helfen?

  • Mit Geld: durch monatliche Beiträge deren Höhe Ihnen natürlich selbst überlassen ist.
  • Jeder Euro zählt!
  • Durch einmalige Spenden
  • Vielleicht planen Sie eine Feier und wünschen sich statt Geschenken eine Geldspende für die Kinder?
  • Mit Zeit: setzen Sie sich mit uns in Verbindung und unterstützen Sie uns bei unseren Aktionen:
    Z.B. Trödelmarkt, Vorträge, Waffeln-und Kuchenverkauf, Handarbeiten die verkauft werden können …
  • Mit Interesse: indem Sie Ihren Freunden und Bekannten von uns erzählen …
  • Ideen: wenn Sie eine haben, MÜSSEN sie sich mit uns in Verbindung setzen!

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.

Sprichwort aus Kamerun

Was wir erreicht haben

Am 12. Dezember machten sich zwei von uns mit 4 Koffern voller gespendeter Kinderkleidung auf nach Südafrika.
Die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten groß!

Mit den Damen von Tsogang Basadi besprachen wir das weitere Vorgehen. Wir beschlossen, mit den Kindern ein kleines Fest zu veranstalten, um ihnen ihre Geschenke zu geben und die Zusammenarbeit von Filius mit Tsogang Basadi zu feiern.
Der Kooperationsvertrag wurde unterschrieben. Danach sind alle Spenden von Filius ausschliefllich für die Kinder des Projektes zu verwenden. Mit dem ansässigen Lebensmittelgeschäft vereinbarten wir, dass Tsogang Basadi die gekauften Lebensmittel einmal pro Woche geliefert bekommt. Nach Vorlage der Rechnung wird direkt an das Lebensmittelgeschäft gezahlt. In Angela Mc Queen fanden wir eine sehr engagierte Unterstützerin, die sich vor Ort nicht nur um die finanziellen Angelegenheiten kümmert.

Am Tag unseres Festes war alles liebevoll geschmückt und alle Helferinnen waren anwesend. Die Kinder trafen ganz aufgeregt ein und dann wurde gefeiert, was das Zeug hält. Es gab Grillwurst, Pap, rote Beete und Chakalaka. Die Kinder hatten spezielle Tänze und Lieder einstudiert. Sogar der Schuldirektor und Krankenschwestern der nahe gelegenen Klinik kamen vorbei.
Alle hatten viel Spaß und die Spendengeschenke waren das Highlight des Tages. Jedes Kind bekam eine Tüte mit gespendeter Kleidung und je nach Alter war eine Kleinigkeit für die Schule dabei. Das hat vor allem dem Schuldirektor sehr gefallen!

Im Laufe der nächsten Wochen haben wir das Projekt immer wieder besucht und jedes Mal war es eine grofle Freude. Die Damen haben einen Essensplan ausgearbeitet und die Abrechnung mit Filius läuft reibungslos. Die Freude der Helferinnen, dass Essen für die Kinder da ist, ist unbeschreiblich. Beim Kochen wird viel gelacht und die Kinder kommen mit der Gewissheit, satt zu werden, aus der Schule.
Einige Kinder sind weggezogen, dafür rücken wieder Neue nach.

Der größere Wassertank ist immer noch ein Thema, die Hühnerzucht schwebt uns auch noch vor. Aber dass 56 Kinder für die nächsten Monate einmal am Tag etwas zu Essen bekommen ist einfach großartig! Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und Spender! Das alles habt ihr erst möglich gemacht. Und wie Mme. Violet so schön sagt: Dankie, dankie to Germany and Belgium!!
Filius bemüht sich weiterhin, Paten für die Kinder unter 16 Jahren zu finden. Einige haben sich gemeldet, aber längst nicht genug. Vielleicht liest ja gerade ein neuer Pate unseren Bericht und spendet 15 EUR im Monat?! Wir würden uns sehr freuen!

Unsere Wunschliste

Wenn Sie in der Liste einen Gegenstand entdecken den Sie entbehren können – oder schon immer spenden wollten – nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf!

  • Für jedes Kind einen Paten zu finden. Mit 15 EUR im Monat kann die Versorgung mit Lebensmitteln, Kleidung und Medizin sichergestellt werden. Solange nicht für jedes Kind ein Pate gefunden ist, lassen wir das Geld – der Gerechtigkeit wegen – in einen Gemeinschaftsfonds fließen, damit alle Kinder etwas bekommen. Sie können sich als Pate für ein bestimmtes Kind vormerken lassen.
    Auch halbe Patenschaften sind möglich – nehmen Sie Kontakt zu uns auf!
  • Schuluniformen je ca. 30,- EUR
  • warme Fleecejacken für den Winter je ca. 15,- EUR
  • Ein großer Gas- oder Kerosinofen (Preis noch nicht bekannt)
  • Küchengebäude
  • große Töpfe
  • Geschirr und Bestecke
  • Tische und Stühle
  • Ein Vorratsschrank
  • Regale

Kontaktpersonen

 

In Deutschland:

Filius e.V.
Jacqueline Classen
Am Ziegelofen 5
58239 Schwerte
Telefon: 02304 7 31 70
mail@filius-hilfe.de

Bankverbindung:
Volksbank Dortmund
Kontoinhaber: Filius e.V.
Kto. 6465022100
BLZ: 441 600 14
IBAN: DE02441600146465022100
BIC: GENODEM1DOR

Ramona Makolla
Groven Wiese 15
58239 Schwerte
Telefon: 02304 97 32 60
mail@filius-hilfe.de

In Belgien:

Antonia Leyens
Telefon: +32 80 22 16 53

Annik Schoumaker
Nispert 112
B-4700 Eupen
Telefon: +32 87 56 10 91

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich:

Filius e.V. (eingetragener Verein)
Jacqueline Classen
Am Ziegelofen 5
58239 Schwerte
Telefon: +49 2304 7 31 70
Web: http://filius-hilfe.de/
Email: mail@filius-hilfe.de

Rechtliche Hinweise:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir schließen jegliche Haftung für Schäden aus, die direkt oder indirekt in Folge irgendeiner Form der Anwendung der auf dieser Site bereitgestellten Inhalte entstanden sind. Darstellungen auf dieser Seite stellen im rechtlichen Sinne keine Offerten dar, die durch Annahme zum Vertrag führen.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unserem Projekt.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Website ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Website erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unterhttp://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unterhttp://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.“

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.

Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung – insbesondere Weitergabe von Bestelldaten an Lieferanten – erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Sicherheitshinweis:

Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.